Finanzmärkte nach dem Sturm

09.07.2021

Mit Hilfe des Impfstoffes sieht es momentan so aus als könnte die Corona-Pandemie langsam, aber sicher besiegt werden. Und auch unsere Wirtschaft ist dank massiver fiskalischer und geldpolitischer Anreize wieder voll auf Kurs.

Rückblickend kann man sagen, dass wir bereits kurz nach dem Ausbruch der Pandemie im vergangenen Jahr, die unvermeidlich großen Auswirkungen auf die Finanzmärkte und auf Ihre Portfolios richtig eingeschätzt haben. Ihr Portfolio wird auch im Jahr 2021 davon voll profitieren, denn die Aktienmärkte liegen bereits jetzt 15 % höher als anfangs des Jahres. Demnach profitieren die Aktienportfolios vom positiven Umfeld und obwohl die Zinsen am Anleihemarkt gestiegen sind, halten sich auch unsere Anleiheportfolios dank des hohen Anteils an inflationsgebundenen Anleihen sehr gut.

Die wichtigsten Themen der letzten sechs Monate waren weiterhin fiskalische und geldpolitische Stimuli. Hinzu kommt die große Debatte um die Inflation. Unsere Erkenntnisse dazu finden sie in unserem kürzlich aufgezeichneten Video, das Sie auf dem YouTube-Kanal von CapitalatWork aufrufen können: ‘CapitalatWork Foyer Group SA’ – Market Update Juin 2021.

Ein weiteres großes Thema ist die Diskussion um die Unternehmensbesteuerung. Die Vereinigten Staaten, unter der Führung des Biden-Teams, setzen sich für eine globale Mindeststeuer für Unternehmen von 15% ein. Für die 50 größten multinationalen Unternehmen würde dies eine zusätzliche Steuerbelastung von 80 Milliarden Euro bedeuten. Dies könnte zu einem Rückgang der Gewinne von 5 bis 10% führen. Ein positiver Aspekt ist aber, dass diese Unternehmen nicht mehr mit unterschiedlichen nationalen Steuervorschriften konfrontiert werden. Die Einfachheit des Ansatzes ist ein sehr positiver Punkt. Auch ein möglicher Handelskrieg zwischen Europa und den USA könnte vermieden werden. Kurzfristig ist dies sogar eine positive Nachricht für die Unternehmen in Ihrem Portfolio.

Bezüglich der fiskalischen Anreize steht der Infrastrukturplan in den USA im Vordergrund. Wir haben bereits in der Vergangenheit öfters die Bedeutung der berühmten Kontroll- und Einflussrechte in der amerikanischen politischen Landschaft erwähnt. Die Demokraten mögen zwar die Wahlen gewonnen haben, die Mehrheit jedoch ist hauchdünn. Dies bedeutet, dass das Biden-Team im Gegenzug für die Realisierung seines Infrastrukturplans die erhoffte Erhöhung der Unternehmenssteuern entweder abmildern oder sogar vielleicht sogar ganz streichen muss. Auch dies wird sich kurzfristig positiv auf die Unternehmen in Ihrem Portfolio auswirken.

Betreffend die geldpolitischen Anreize wird jede kleinere Bemerkung oder Aussage der Zentralbanken analysiert und abgewogen. Aufgefallen ist aber, dass sich der Ton ein wenig verändert hat. Unter dem Strich werden die Zinsen aber noch lange Zeit niedrig bleiben, denn auch eine Zinserhöhung von 1% ist kein Paradigmenwechsel. Außerdem werden die Zentralbanken weiterhin massiv Staatsanaleihen aufkaufen. Spätestens nach dem Sommer werden wir mehr Klarheit darüber bekommen. All dies wird garantiert zur Quelle der Volatilität auf den Finanzmärkten werden. Die Quintessenz ist aber, dass die Zentralbanken unsere Volkswirtschaften und Schuldenberge auch bei höherer Inflation nicht mit stark steigenden Anleiherenditen konfrontieren können. Die in den Anleiheportfolios enthaltenen inflationsgebundene Anleihen bieten weiterhin Schutz vor einer höheren als erwarteten Inflation. Eine strategische Entscheidung, die uns seit dem Ausbruch der Pandemie gute Dienste geleistet hat.

Abschließend möchten wir erwähnen, dass bei uns die Unternehmen weiterhin im Vordergrund stehen. Diese Unternehmen werden sehr bald ihre Ergebnisse für das abgelaufene zweite Quartal bekannt geben. Dies ist ein wichtiger Moment im Rahmen unserer Anlagestrategie.

Und in der Zwischenzeit konzentrieren wir uns weiterhin auf das wo unsere Expertise liegt: liquide börsennotierte Aktien und Anleihen.

Reading tips

Alle Nachrichten hier anzeigenBottom Block Image
groepfoto2

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und bleiben Sie auf dem Laufenden über unsere aktuellen finanziellen und steuerlichen Nachrichten.

Close

Registrieren

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.
  • Sie erhalten unser Newsletter einmal pro Quartal. Wir behandeln ihre persönlichen Daten mit äußerster Vorsicht. In unserer Datenschutzerklärung können Sie nachlesen, wie Ihre Daten verarbeitet werden.